News Ticker

Der Erfolg der Schaffung von inklusiver Bildung als Schlüssel zum Aufbau von inklusiven Gesellschaften hängt von der Übereinstimmung aller relevanten Partner über eine gemeinsame Vision ab, die durch eine Reihe spezifischer Schritte zur Umsetzung dieser Vision unterstützt wird.

Der Schritt in Richtung Inklusion ist ein allmählicher Schritt, der auf klar formulierten Prinzipien basieren sollte, die auf systemweite Entwicklung und auf sektorale Ansätze mit mehreren Bildungsbereichen abzielen, die alle Ebenen der Gesellschaft einbeziehen.

Das Projekt wird die Hindernisse bei der Inklusion durch aktive Zusammenarbeit zwischen dem Bildungspersonal und anderen Interessengruppen verringern, einschließlich der aktiven Einbeziehung von Entscheidungsträgern, Mitgliedern der lokalen Gemeinschaft, wie politischen und religiösen Führern, lokalen Bildungsbeamten und den Massenmedien.

Direkte Zielgruppen:

  • Pädagogisches Personal in der frühen Kindheit und an Schulen: Lehrer, Ausbilder, Schulleiter, Schulleiter, Schulleiter, Ressourcenbetreuer
  • Sozial- und Jugendarbeiter
  • Nichtregierungsorganisationen
  • Bildungsplaner / politische Entscheidungsträger – örtliche Bildungsbehörden, kommunale Abteilungen zu inklusiver Bildungspolitik, spezielle Abteilungen im Ministerium für Bildung und Wissenschaft, Jugend- und Sportministerium usw.

Begünstigte:

  • Studierende mit beeinträchtigungen
  • Nicht beeinträchtigte Studenten
  • Familien (Familienmitglieder von Studierenden mit beeinträchtigungen)

Startdatum: 31. Januar 2019

Letzter Termin: 30. Januar 2022

Dauer: 36 Monate

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close